Header_Bett.jpg
FachstelleFachstelle

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Fachstelle

Fachstelle für pflegende Angehörige

Ansprechpartnerin

Frau
Peggy Mehlow 

Tel: 09443 925 22 42
Kontakt

Babostraße 2
93326 Abensberg

Sie investieren viel Zeit und Kraft in die Betreuung und Pflege eines/r Angehörigen zu Hause? Manchmal bleibt neben bereichernden und schönen Erfahrungen die Frage: und wo bleibe ich mit meinem Leben? Seit 1999 ist die Fachstelle für pflegende Angehörige in Kelheim mit viel Erfahrung und Herz für betreuende und pflegende Angehörige, sowie für pflegebedürftige Personen selbst, da. 

Unser Angebot

  • Eine individuelle, kostenlose, unverbindliche und umfassende Beratung zu Hause, in unseren Büroräumen (Kelheim, Abensberg und Mainburg), per Telefon oder E-Mail 
  • Treffen für betreuende und pflegende Angehörige (Gesprächsgruppen) 
  • Veranstaltungen (Kurse, Vorträge) 
  • Vermittlung von individuellen Hilfen, wie z.B. Hilfe im Haushalt; Versorgung,  Beaufsichtigung oder Betreuung des zu pflegenden Angehörigen; Essen auf Rädern; Hausnotruf oder Ambulanter Pflege 
  • Erstellung eines Hilfeplanes sowie Vermittlung von entlastenden Angeboten und Diensten, wie Wohnraumanpassung und der Einsatz von Hilfsmitteln 
  • Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten und Hilfe bei der Antragsstellung 

Wir laden Sie ein, mit Ihrer Sorge nicht allein zu bleiben, sondern diese mit uns und anderen Angehörigen zu teilen, damit der oft lange Weg der Betreuung und Pflege ein guter und bereichernder für Sie wird. Angehörige zu pflegen bedeutet oft, rund um die Uhr da sein zu müssen und nicht frei über seine Zeit zu verfügen. Dabei kommt man selbst zu kurz und verliert vielfach auch soziale Kontakte nach draußen.   

Jedes Gespräch ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht! 

Wir bitten Sie um telefonische Terminvereinbarung mit unserer Beraterin! Sie entscheiden, wie und wo die Beratung stattfinden soll!  

Gesprächskreis

"Es hat in der Gruppe so viel Platz - vom Lachen bis zum Weinen!"

Sie sind mit Ihrer Situation nicht alleine! 

Erfahrungen austauschen: Viele Angehörige sammeln durch jahrelange Betreuung wertvolle Erfahrungen in der Bewältigung von schwierigen Situationen. In unseren Treffen können Sie andere Menschen kennenlernen, sich aussprechen, Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen. Wissen aneignen: Bei Interesse landen wir Sie gerne in unsere Gruppe ein. Darüber hinaus gibt es wertvolle Infos über Hilfen zur Entlastung. 

Neue Wege kennen lernen: Lernen Sie voneinander - Impulse und Anregungen durch die anderen TeilnehmerInnen ermöglichen neue Sichtweisen.  

Unsere Gruppe trifft sich regelmäßig um 19 Uhr im Rot-Kreuz-Café des BRK-Seniorenheimes, Bahnhofstr. 6 in Abensberg. Zudem werden gesonderte Termine für Vorträge, Besichtigungen usw. extra mitgeteil. 

Verständnis, Ermutigung und neue Ideen der anderen Gruppenteilnehmer tragen hoffentlich dazu bei, den Alltag als pflegender Angehöriger etwas zu erleichtern. 

Die Gesprächskreise werden von der Fachstellenberaterin begleitet, sind kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht! 

Sprechzeiten:

Dienstag - Freitag9-12 Uhr
Mittwoch + Donnerstag14-16 Uhr

Ich freue mich auf Sie!

Ihre 

Peggy Mehlow

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayrischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gefördert.